Haus des gemeinsamen Lernens und Lebens

  1. Die Entstehung der Betreuung am Nachmittag

Eine Geburt mit einer bemerkenswerten Entwicklung

Viele Jahre liegen nun zwischen der Entstehung des Betreuungsvereins und dem heutigen Zeitpunkt und diese bedeuten einen sichtlich spürbaren Wandel der Zeit. Zwei Eltern suchten nach einer schulnahen und bezahlbaren Betreuung für ihre Kinder und gründeten einen Betreuungsverein im Jahre 1999 mit insgesamt 8 Kindern und einem bereitgestellten Container als „Unterkunft“.

Es folgte ein Umzug in das Schulgebäude und die Kinder bekamen für den Nachmittag sogar einen separaten Eingang für die Früh- und -Nachmittags oder Spätbetreuung. Der Bedarf stieg und stieg und aufgrund immer weiterer Anmeldungen, sowie großer Nachfrage einer möglichst familiären Schulkindbetreuung im Jahre 2015, durfte die Eröffnung des Anbaus von zwei großen neuen Räumen gefeiert werden.

Es ist eine Gemeinschaft aus Schülern, Betreuern, Eltern und dem Schulteam entstanden. Wir sind ein ganztägig geöffnetes Haus des Lernens und Lebens mit einem festen Betreuungsteam und einer daraus resultierenden möglichst familiären Umgebung.

Ein weiterer Wandel der Zeit

Seit dem 01.08.2018 sind wir der KinderCampusWillinghusen unter dem Träger „Familienbetreuung Barsbüttel e.V. und damit Schwester der „Ampelmännchen“.

Pädagogische Grundhaltung

Anknüpfend an den Schulvormittag fördern wir das soziale Lernen und Leben mit allen Sinnen und versuchen den Lebensort KinderCampus so zu gestalten, dass wir zu einer Wertegemeinschaft zusammenwachsen. Unsere Qualitätsentwicklung zielt auf ein reichhaltiges Angebot zur Belebung des positiven Klimas in unserer Gemeinschaft.

In unserer Einrichtung respektieren und wertschätzen wir einander. Das Arbeiten und Lernen ist geprägt von einer freundlichen Atmosphäre. Wir unterstützen die Freude am Tun, am Einsatz für die Gemeinschaft in der Gruppe und dem Bedürfnis nach Unabhängigkeit im Sinne von „Hilf mir es selbst zu tun“.

Dazu gehören:

Kognitive Fertigkeiten: (z.B. wahrnehmen, vorstellen, denken, erinnern, planen, Handlungen steuern, Perspektivenwechsel, Konsequenzen vorhersehen)

Soziale Fertigkeiten: Selbstbezogene Fähigkeiten (z.B. Selbstsicherheit, Stärkung des Selbstwertgefühles, Erkennen und Äußern von Gefühlen

Partnerbezogene Fertigkeiten: Hilfsbereitschaft, Kooperations-und Einfühlungsvermögen, Empathie, nach sozialverträglichen Lösungen suchen, beruhigen, trösten, Rücksichtnahme, Anteilnahme, Toleranz, Bildung und Stärkung des Wir-Gefühls.

Regeln des Zusammenlebens

Regeln werden gemeinsam festgesetzt und überprüft. Um die Qualität unserer pädagogischen Arbeit zu sichern, werden bestehende Regeln kontinuierlich überarbeitet.

Die Kinder übernehmen gewisse Dienste und Ämter in der Gruppe und es werden Gruppensprecher gewählt, die u.a. auch ihre Gruppe in der Kinderkonferenz vertreten. Hier ist Zeit und Raum für Austausch, Ideen und Kritik. Die Kinder bekommen so die Möglichkeit den offenen Ganztag mitzugestalten.

Wir sind ein Haus des gemeinsamen Lernens und Lebens. Die Kinder und wir Mitarbeiter sollten uns wohl und geborgen fühlen, um mit Verstand, Herz und Hand zu leben, damit aus der Vielfalt ein „Wir“ wird.

 Tagesablauf

Nach Schulschluss seid ihr auf 7 Gruppenräume aufgeteilt und werdet von zwei festen Betreuern begrüßt und durch den Nachmittag begleitet. Sie sind eure Ansprechpartner und Bezugspersonen. Somit bieten wir euch Kindern die Möglichkeit einer weitgehend familiären Situation. Zu unserem Team zählen auch unsere zwei wichtigen Campus-Küchen-Feen, die uns jeden Tag das Mittagessen austeilen, sowie Frau Schüler, die für die Betreuung der nachmittäglichen AGs zuständig ist. Der Früh- und Spätdienst wird jeweils von zwei Betreuern übernommen und ermöglicht euch damit ein ganztägig geöffnetes Haus.

Wir stellen Dir einen Tag im KinderCampusWillinghusen vor:

Wir öffnen um 6:30 Uhr die Türen für den Frühdienst. Um 8:00 Uhr beginnt die Schule, dort seid ihr bis zum Mittagessen. Einige vom „Campus -Team“ seht ihr auch manchmal in den Ergänzungszeiten oder als Doppelbesetzung im Unterricht zur Unterstützung für die Lehrkräfte.

Um 12:25 Uhr öffnen wir wieder unsere „Campus -Türen“ für die Betreuung. Die ersten und zweiten Klassen kommen dann zum gemeinsamen Mittagessen in ihre Gruppenräume. Das ist uns ganz besonders wichtig. Ihr kennt uns, wir kennen euch, ihr kennt die anderen Kinder und ihr kennt auch euren Gruppenraum. Wir sind also eine große „Campus-Familie“. In eurer Gruppe trefft ihr eure Klassenkameraden wieder. Du kennst also die Kinder in deiner Gruppe, ihr lernt euch noch besser kennen und könnt euch schon bald gegenseitig vertrauen.

Beim Mittagessen möchten wir, dass du lernst, Verantwortung für dich zu übernehmen. Bei der Menge trauen wir dir zu, einschätzen zu können, wieviel du essen kannst. Wenn dies noch nicht so gut gelingt, üben wir es zusammen. Unser Wunsch ist immer, dass du von dem Essen probierst.

Wenn ihr fertig seid mit dem Essen, beginnt ihr mit den Hausaufgaben. Das machen wir auch alle zusammen, damit wir uns gegenseitig helfen können.

Um 13:20 Uhr kommen die Dritt- und Viertklässler zum Mittagessen, die dann auch anschließend Hausaufgaben machen. Die Hausaufgaben werden von einem Mitarbeiter/einer Mitarbeiterin betreut. Deine erledigten Hausaufgaben darfst du nach deinem Campus Tag stolz deinen Eltern zeigen. Deine Eltern können so immer gut nachvollziehen, an welchen Themen ihr in der Schule arbeitet. Sie können auch beurteilen, ob du die Aufgaben gut verstanden und, ob du ordentlich gearbeitet hast.

Am Nachmittag habt ihr die Möglichkeit eure Freiheiten zu genießen und euch nach euren Interessen und Belieben zu beschäftigen.  In den Gruppenräumen könnt ihr spielen, basteln, malen, kuscheln, bauen und lachen. Zusätzlich laden euch interessante Themenräume ein, wie z.B. der Bauraum, Ruheraum, die Leseecke usw.! Auf dem Schulhof könnt ihr an der frischen Luft toben, spielen, mit Fahrzeugen fahren oder die Spielgeräte nutzen.

Die AGs der OGS am Nachmittag

Die OGS bietet dir auch ganz viele AGs an, schau dir auf der Seite doch gerne mal das bunte Programm an:

www.ogs-willinghusen.de

Wir haben das ganze Jahr durchgehend von montags bis freitags von 6:30 – 18:00 Uhr für dich geöffnet, nur an den gesetzlichen Feiertagen bleiben auch unsere Campus-Türen mal geschlossen. Am Freitag und in den Ferien schließen wir schon um 17:00 Uhr.

In den Ferien bieten wir dir sogar ein ganz besonderes Programm. Es gibt Ausflüge, großartige Basteleien und vielerlei Spielideen, für die wir während der Schulzeit leider keine Zeit haben.

Elternarbeit

Wir legen sehr viel wert auf den guten Kontakt zu Ihnen als Eltern. Ein aktiver und vertrauensvoller Austausch mit Ihnen, den Eltern und Erziehungsberechtigten, ist uns sehr wichtig. Dies geschieht z.B. bei den berühmten, aber auch wichtigen Tür- und Angelgesprächen. Sollten Sie darüber hinaus einen Gesprächsbedarf haben, können Sie einen Termin bei der Einrichtungsleitung vereinbaren. Sie werden dann die Möglichkeit erhalten, Ihre Wünsche, Sorgen, Anmerkungen und auch Beschwerden an uns heranzutragen.

Zu Beginn des Schuljahres findet bei uns jeweils ein Elternabend statt.

Was wir stets wissen müssen:

–        Änderungen Ihrer Telefonnummern und Adressen

–        Wenn Ihr Kind krank ist oder schon nach der Schule abgeholt wird

–        Ansteckende Krankheiten Ihres Kindes

–        Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten

Uns ist es sehr wichtig, miteinander zu arbeiten, denn nur so können wir das Beste für Ihr Kind leisten. Wir freuen uns auf eine gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern.

Unser Team

Jürgen Wendler

Geschäftsführer, 1. Vorsitzender Familienbetreuung e.V.

Regina Gumtau

Leitung

Tanja Heppner

Stellvertretende Leitung

Kathrin Ehlers

Verwaltung

Ladi Schüler

Administration für die OGS

Maria Hass

Pädagogische Mitarbeiterin

Tanja Treichel

Pädagogische Mitarbeiterin

Madeleine Hüllen

Pädagogische Mitarbeiterin

Birger Stolpmann

Pädagogischer Mitarbeiter

Maja Bogdanovic

Pädagogische Mitarbeiterin

Birgit Meyer

Pädagogische Mitarbeiterin

Lena Kudling

Pädagogische Mitarbeiterin

Christa Grigoleit

Pädagogische Mitarbeiterin

Birte Meyer

Pädagogische Mitarbeiterin

Marila Jahnke

Pädagogische Mitarbeiterin

Sylvia Faesel

Pädagogische Mitarbeiterin

Friederike Hampe - Georg

Pädagogische Mitarbeiterin

Annette Braden

Pädagogische Mitarbeiterin

Gurmeet Kaur

Küchenfee

Birgit Haeger

Küchenfee

Nathalie Bantin

Bundesfreiwilligendienstlerin

Vivien Freytag

Bundesfreiwilligendienstlerin